Anonyme Suchmaschine

Durch die anhaltende Diskussion um Edward Snowden, den Enthüllungen der NSA etc. werden auch viele Tools in frage gestellt, die sich ins tägliche Leben der User fest eingebrannt haben und es teilweise sogar in den Duden geschafft haben.

Google und der Begriff googlen z.B. die Suchmaschine aus den USA ist de facto Monopolist in Deutschland. Das persöhnliche Suchverhalten verrät viel über den User, incl. Krankheiten (Suche nach Husten z.B.), Geldprobleme (Suche nach Krediten) oder Beziehungsprobleme (Suche nach Dating Seiten). Auch wenn diese Daten derzeit nicht gegen den User verwendet werden, niemand ist sicher, dass sie nicht in der Zukunft verwendet werden.

Das DuckDuck Projekt hat nun als anonyme Suchmaschine gestartet: https://duckduckgo.com. Zusätzlich zu der Webseite sind auch Addons etc vorhanden, z.B. für den FireFox.

Auch ganz nett ist http://donttrack.us/

Update:
Durch die neuerlichen Veröffentlichungen durch den Spiegel und andere Organisationen erscheint das Thema immer wichtiger.

2 Gedanken zu „Anonyme Suchmaschine

  1. Hallo Alexander,

    Anonymität ist wirklich wichtig. Besonders wer nichts zu verbergen hat, braucht sich nicht beobachten zu lassen und (geheime) Versammlungsfreiheit und private Gespräche sind für die Demokratie und Freiheit unglaublich wichtig.

    Ein Problem habe ich mit Deinem Tipp. DuckDuckGo ist ein US-Unternehmen. Ich habe nichts gegen die Amis, genau wie Snowden nichts gegen sie hat. Aber Snowden hat doch aufgedeckt, dass die USA-Legislatur samt Geheimdiensten heute keine Grenzen mehr kennen. So kann DuckDuckGo als US-Unternehmen gezwungen werden, Daten abzugreifen und darüber nicht zu reden. Genau wie ihr Hoster (Amazon) dazu gezwungen werden könnte, ganz ohne Kenntnis von DuckDuckGo.

    Es wäre deswegen klug, wo es geht auf ausländische (und speziell US-) Dienste zu verzichten. In Deutschland haben wir einige Alternativen. Ich verwende http://www.unbubble.eu – eine ziemlich neue Alternative mit Fokus auf Europa. Andere bevorzugen vielleicht http://www.metager.de oder http://www.deusu.de … auch da muss man natürlich den Betreibern relativ blind vertrauen. Aber sie sind wenigstens nicht dem amerikanischen Recht unterworfen, das ja wie gesagt völlig außer Kontrolle (jedenfalls außer demokratischer Kontrolle) zu sein scheint, im Kampf gegen den „Terror“, der sich mehr und mehr als Kampf gegen das Volk zeigt.

    Viele Grüße
    Berni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.