Review FIXIE Inc. Floater twospeed RACE black (2016)

Fixie_inc_floater_6

Start

Als Fahrrad-Pendler hat man besondere Anforderungen an sein Gefährt. Beständigkeit, Geschwindigkeit, Alltagstauglichkeit, Sicherheit und Kosteneffiziens stehen im Vordergrund.

Die meisten Fahrräder erfüllen eines oder mehrere dieser Kriterien nicht oder nicht ausreichend. Durch Zufallen bin ich auf das FIXIE Inc. Floater twospeed RACE gestoßen. Fixie Inc. als Marke entstand laut deren Webseite im Jahr 2003 in Karlsruhe um 2012 an „internetstores“ verkauft zu werden um die Zielgruppe etwas anzupassen. Die Fahrräder sollen hauptsächlich für den Stadtgebrauch gemacht werden und einen gewissen LifeStyle vermitteln.

Optisch bauen die meisten Räder im Stile von fixed Gear bzw. Single-Speed Rädern. Auf die Vor- bzw. Nachteile von dieser Fahrradgattung soll hier nicht näher eingegangen werden.

Eine kleine Ausnahme bietet das Fixie Inc. Floater twospeed, welches, wie der Name vermuten lässt, zwei Gänge bietet und damit ein deutlich anderes Fahrgefühl erzeugt.

Unboxing & Aufbau

Fixie_inc_floater_1

Das Fahrrad kommt in einem typischen Fahrrad Transport Karton, welcher ausreichend stabil ist und mit einem fetten Aufdruck „FIXIE Inc.“ direkt den Inhalt verrät.

Fixie_inc_floater_2

Im Inneren befindet sich das vormontierte Gerät mit allen benötigten Werkzeugen, Pedalen, Schrauben und einer Anleitung. Nachdem die Kartonagen, die zur Transportsicherung ausreichend am Fahrrad angebracht sind entfernt sind, kann man den Aufbbau in ca. einer halben Stunde bequem durchführen. Alle Schritte sind ausreichend in der Anleitung beschrieben und selbst für Anfänger kein Problem. Empfehlenswert ist die Verwendung eines Drehmoment-Schlüssels (nicht im lieferumfang) um die Klemmungen etc. korrekt anziehen zu können.

The basics

Geschlecht Unisex
Rahmen Bauart: Race | Materialtyp: Aluminium |Material: 6061 Aluminium
Gabel Bauart: Starrgabel |Typ: HLW-HFR007-1 / Aluminium; Cr-Mo Schaft / 1 1.8″ A-Head
Schaltung Schaltungstyp: Nabenschaltung | Anzahl Gänge: 2 | Marke: Sram |Typ: Automatix
Kettenradgarnitur Marke: Dashun | Typ: SS-8106 / S+M: 165 mm, L+XL: 170 mm |Übersetzung Blatt 1: 40 Zähne
Innenlager Marke: TH |Typ: BB-7420ST
Kette Marke: KMC |Typ: Z-510
Zahnkranz Übersetzung: 17 Zähne
Bremsen vorne Marke: Tektro | Typ: R-315 |Bauart: Felgenbremse
Bremsen hinten Marke: Tektro | Typ: R-315 |Bauart: Felgenbremse
Bremshebel Marke: Tektro |Typ: RL-340
Lenker Marke: HL | Typ: DR-AL-48B / 420 mm | Bauart: Rennlenker |Material: Alu
Vorbau Marke: HL | Typ: TDS-RD403G / S: 80 mm, M: 90 mm, L: 100 mm, XL: 110 mm | Bauart: A-Head |Material: Alu
Steuersatz VP-A71+MD-1D
Sattel Active DDK-5217ASP
Sattelstütze Bauart: Patentstütze | Durchmesser: 27.2 mm | Typ: Kalloy SP-342 / 350 mm |Material: Alu
Nabe vorne Typ: KT-D66F
Nabe hinten Marke: Sram |Typ: Automatix 2-Gang
Felgen Marke: Shining | Typ: A-320 | Material: Aluminium | Bauart: Hohlkammer |Größe: 28 Zoll
Speichen HTi 14G
Reifen vorne Marke: WTB | Typ: Freedom Thick Slick Sport | Größe: 28 Zoll |Reifenbreite: 28 mm
Reifen hinten Marke: WTB | Typ: Freedom Thick Slick Sport | Größe: 28 Zoll |Reifenbreite: 28 mm
Gewicht 10.2 kg (ca.)
Einsatzzweck Sport
Modelljahr 2016

Quelle: http://www.fahrrad.de/fixie-inc-floater-twospeed-race-black-379519.html

Sicherheit

Um sicher im Straßenverkehr zu bestehen, habe ich mir das Fahrrad mit diversen Dingen nachgerüstet.

Klingel

Fixie_inc_floater_3

Aufmerksamkeit, als Radler möchte man für Aufmerksamkeit sorgen, sei es beim Überholvorgang oder in risikoreichen Situationen, eine der wichtigsten Gegenstände ist dabei die Klingel. Ich habe mich für eine schlichte aber sehr laute XXX entschieden. Optisch vergleichbar mit der YYY, aber nicht ganz so teuer.

Lichtanlage

Fixie_inc_floater_13

Licht ist nicht nur im Winter empfehlenswert, auch im Sommer kann man durch moderne LED Leuchtmittel gut auf sich aufmerksam machenund verhindert im Straßenverkehr übersehen zu werden. Aus meinem Fundus habe ich am Rad YYY verbaut, was mir in den Sommermonaten als ausreichend erscheint. Wer plant auch nach Sonnenuntergang unterwegs zu sein, sollte entsprechend mehr am Fahrrad verbauen.

Fixie_inc_floater_18Reflektoren

Fixie_inc_floater_14

Neben aktiven Licht-Komponenten habe ich das Rad mit sehr vielen selbstklebenden und reflektierenden Folien beklebt. Das hat den Vorteil, dass tagsüber die schlichte Optik des Fahrrads nicht gestört wird. Bei Dämmerung oder in Dunkelheit können Autos und andere Teilnehmer im Straßenverkehr das Fahrrad aber deutlich besser sehen, da die Folien wirklich guten Dienst leisten.

Fixie_inc_floater_22

Obendrein sind in den Speichen noch Speichen-Reflektoren angebracht, selber Grund wie im vorigen Absatz beschrieben.

Verschleißteile

Narbe

Fixie_inc_floater_5

Herzstück des Rades und Grund der Nabensgebung ist die SRAM Automatix. Eine Zweigang Automatik Nabe. Sie bassiert auf mechanischer Fliehkraftkupplung und kann automatisch den Gang wechseln. Dies passiert abhängig von der Geschwindigkeit. Man startet im ersten Gang bis zu einer Geschwindigkeit von ca. 14-16 km/h und dann erfolg automatisch der Gangwechsel. Der zweite Gang liefert dann im Flachen ausreichend Entfaltung bis 35 und mehr km/h bei flachen Terrain.

Fahrgefühl

Am Anfang ist das automatische Schalten noch ungewohnt, nach kurzer Zeit gewöhnt man sich jedoch an den Luxus, nicht mehr über Gangwechsel nachdenken zu müssen und auch der Schaltzeitpunkt geht recht Schnell in Gewohnheit über.

Bei leichten Steigungen muss man mit dem dickeren Gang etwas drücken, was aber für die Form sicher nicht schlecht ist.

Probleme

Fixie_inc_floater_8

Ich hatte Probleme mit der Kettenspannung, wenn man das Hinterrad nicht mit entsprechender Spannung einbaut, hängt diese zum einen durch, die zu niedrige Kettenspannung ist somit optisch erkennbar, zum anderen kann es zum Herunterfallen der Kette in der Fahrt kommen, was dann recht unangenehm ist.

(Tipp: mit der Hand Zwischen Reifen und Rahmen paralell zur Kettenstrebe drücken, dann geht das Hinterrad automatisch nach hinten)

Hier ein Video für die richtige Kettenspannung:

Mein Rat

Anpassungen

Pedale

Fixie_inc_floater_19

Die mitgelieferten Pedale machen auf mich nicht den stabilsten Eindruck und da ich sowieso für den täglichen Arbeitsweg Schuhe mit SPD Adapter nutze, habe ich Kombi-Pedale ZZZ verbaut, diese sind mit normalen Straßenschuhen und SPD Schuhen nutzbar.

Schutzblech

Fixie_inc_floater_17 Fixie_inc_floater_24

Bei der Pendelei lässt sich auch schlechtes Wetter nicht vermeiden. Regen ist dabei zum einen unangenehm, zum anderen verschmutzt das Rad auch deutlich schneller. Daher habe ich am Floater Schutzbleche der Firma ZZZ angebracht. Zu beachten ist hierbei, dass die normalen Race nicht passen, da diese zu eng bauen. Man benötigt vielmehr Race XXL. Am Vorderrad muss man etwas tricksen um das Schutzblech fest zu montieren, mit einem Stück der Gummihalterung unter der Halterung aber kein Problem.

Die Schutzbläche können auch noch mit Folie beklebt werden.

Langzeittauglichkeit

Bisher habe ich mit dem Fixie Inc Floater ca. 500 km gefahren, mir sind dabei noch keine größeren Mängel aufgefallen, geplant sind dieses Jahr noch mehrere Tausend Kilometer, ich denke in einem halben Jahr sollten mehr Erfahrungswerte vorliegen.

Preis

Im bisherigen wurde noch nicht über den Preis des Rades gesprochen, zum Zeitpunkt des Artikels ist das Rad für 369 Euro erhältlich.

Werkzeug

Ich empfehle den guten alten Knochen in das Werkzeugsortiment, welches beim radeln mitgeführt wird, aufzunehmen. Sollte mal ein Reifen platt sein oder die Kettenspannung nicht stimmen, kann man damit die nötigen Schrauben lösen.

Fixie_inc_floater_25

Weitere Bilder

Fixie_inc_floater_4 Fixie_inc_floater_9 Fixie_inc_floater_10 Fixie_inc_floater_20

13 Gedanken zu „Review FIXIE Inc. Floater twospeed RACE black (2016)

  1. Gutes Review!

    Als ich auf der Suche nach einem neuen AlltagsBike war von ich auf das Fixie Inc. Peacemaker (2014 Version) gestoßen, habe es für 359 bekommen und es mit der SRAM Automatix Nabe ausgerüstet. Das Teil ist so richtig flink und wendig nach dem Upgrade. Meine Übersetzung ist (46/24), wobei ich die Nabe so eingestellt habe, das sie bei ca. 23 km/h schaltet – ein Traum an Ampeln an schneller zu beschleunigen als es Autos tun?.

    Grüße

  2. Hi, ich überlege mein erstes Rennrad zuzulegen, bin aber leider nur 162 cm groß, würde das trotzdem passen? Kann ich das irgendwie passend machen?
    lg

  3. Hi, du müsstest eben die entsprechende Rahmengrösse wählen, dann sollte es gehen.

    Mittlerweile habe ich 4000 km auf dem Floater. Also ausdauernd ist das Bike

    Viele Grüsse
    Alex

  4. Danke, aber ich finde es nur noch in der Ramenhöhe 55.5cm..
    würde jemand, der sich mit sowas auskennt, sagen, dass es mir trotzdem passen würde?
    LG
    Nima

  5. Hi Alex,
    Danke für dein Review!
    Nach dem Aufbau sind 2 Schrauben (mit schwarzen Dichtungsringe) übrig geblieben. Für was sind die?

    Danke für deine Antwort
    Viele Grüsse
    Gareth

  6. Gude zusammen,

    sehr sehr gut geschrieben. Alles prima erklärt. Werde mir das Radl holen und dann berichten.

    @nima..schau mal hier..bin selbst auch nur 1.71..aber hier findest Du alles.

    Bis denne
    Alex

  7. Hi,
    Ich will mir das Rad auch kaufen, welche Marke haben die Schutzbleche die du montiert hast.
    Was war deine Höchstgeschwindigkeit.
    Und läuft das Rad noch wie am ersten Tag ?

  8. Hi,

    mittlerweile habe ich 6500 km auf dem Fahrrad, habe es aber verschenkt, da es jetzt diverse Verschleißteile angestanden hätten, was sich wirtschaftlich nicht gelohnt hätte.
    u.A. die Kette, Nabe waren dann durch.

    Hochstgeschwindigkeit 39,1 km/h

    Schutzbleche SKS Race Blade

    Hoffe das hilft

    Alex

  9. Hi! Hab auch ein Fixie Inc. Floater Race – aber als total Umbau / Neubau. Wollte ein verdammt schnelles Fixie bauen und der Rahmen gefiel mir ziemlich gut. Bei mir ist praktisch fast nichts mehr Serie.

    Aktuelles Foto: http://666kb.com/i/drw3p08k8v3bbsaex.jpg

    Die Änderungen:
    Kurbel Sugino Messenger RD 2
    Gebhardt 53er Kettenblatt vorne
    Goldene KMC Kette
    Laufradsatz komplett selbst zusammengestellt (MAVIC Felge, DT Swiss Speichen und Nippel, Novatec Naben) Die beiden Laufräder wiegen zusammen nur 1370g
    Ritzel hinten ein Sturmey Archer 16er… fahre mit der 53/16 Übersetzung an die 54km/h TOPSPEED
    Carbon Sattelstütze und neue Sattelklemme von Dartmore
    Komplett neue Bremszughüllen und Bremszüge Shimano
    Komplett neuer Satz Bremsen… SHIMANO ULTEGRA
    Selle Italia SLS Sattel, Sigma Rox 7.0 GPS System, Trelock LS 750 vorne und Sigma Cuberider hinten. Pedale XLC (paar 230g)…
    Reifen Continental GP4000S II 23mm bester Rennradreifen am Markt

    Das Bike hatte bei mir im Auslieferungszustand von Fahrrad.de ohne Umbau etwa 11kg Gewicht gehabt. Eigentlich ein LKW. Nun hab ich 7,9kg… man denkt man fliegt damit. Die über 1000 Euro zusätzliche Investition hat sich für mich gelohnt. Wollte eines der schnellsten und leichtesten Fixies überhaupt haben (ohne Vollcarbon-Rahmen) – scheint mir wohl gelungen zu sein. Ich genieße die absolute Wartungsfreiheit und hohe Zuverlässigkeit des Rades. Einen „Schalter“ hab ich natürlich auch noch… BMC Timemachine TM02 mit 2x10er Schaltung. Was ich damit sagen wollte, dieses FIXIE INC. ist eine gute Basis für ein schnelles Bike.

  10. Hi

    Sorry I am writing in English.
    Did you have any problem with rust?

    Regards
    Lars

  11. Hi Lars, no – not a single issue with rust over the whole time I had the bike. And I used it heavy during rain and even snow without much cleaning.

    A

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.