TimeMachine Backup per AFP mounten und reparieren

Um ein TimeMachine Backup zu reparieren, welches z.B. auf einem NAS liegt, kann man folgende Herangehensweise versuchen:

0. Sichern des Images

Bevor man irgenwelche Schritte durchführt, sollte man das Image sichern

„cp /share/TMBackup/Name.sparebundle /home/user/foo“

1. Mounten des Images auf dem Mac

sudo mkdir /Volumes/temp

sudo mount -t afp afp://user:pass@192.168.x.x/home/user/foo /Volumes/temp

oder alternativ über den Finder.

Über den Befehl findet man heraus ob es eingebunden wurde

mount

2. Image mit hdiutils bearbeiten

hdiutil attach -nomount -readwrite Name.sparsebundle

 

Ergebnis:

/dev/disk3              Apple_partition_scheme
/dev/disk3s1            Apple_partition_map
/dev/disk3s2            Apple_HFSX

wobei disk3 durchaus variieren kann

3. Fsck durchführen

fsck_hfs -rf /dev/disk3s2

 

4. warten

** /dev/rdisk3s2    Using cacheBlockSize=32K cacheTotalBlock=16384 cacheSize=524288K.   Executing fsck_hfs (version diskdev_cmds-557.3~1).** Checking Journaled HFS Plus volume.** Detected a case-sensitive volume.   The volume name is Time Machine-Backups** Checking extents overflow file.** Checking catalog file.** Rebuilding catalog B-tree.

 

Achtung: Das Image muss mit Schreibrechten gemounted werden, sonst kann nichts repariert werden.

Bei dem Fehler:

** /dev/rdisk3s2 (NO WRITE)
Can’t open /dev/rdisk3s2: Permission denied

Ggf. versuchen den Befehl per sudo auszuführen.

See:

http://tonylawrence.com/blog/2012/08/11/fixing-corrupted-time-machine-backups/

http://blog.jthon.com/?p=31

Wer sich fragt was TimeMachine ist – TimeMachine ist die Backup Technik, vorgestellt am 26. Oktober 2007 mit der OSX Version 10.5 Leopard eingeführt wurde. Die Speicherung erfolgt auf HFS formatierte Festplatten / Netzlaufwerke. Apple vertreibt auch einige Hardware mit TimeMachine unterstützung die als Speichermedium dienen. Einige NAS Hersteller haben mittlerweile auch TimeMachine Server Funktionalität eingebaut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.