aycspush iPhone App für SysAdmins

aycspush logo

Aus dem Hause aycs ist mittlerweile eine neue App im AppStore angekommen – aycspush.

Der anvisierte Kundenkreis von aycspush sind in erster Linie System-Administratoren die verschiedene Server betreuen. Bisher wurden solche Systeme meistens überwacht indem Scripte eine E-Mail verschicken sobald ein Problem erkannt wird. Diese E-Mail muss von dem entsprechenden Admin aber aktiv gelesen werden. Alternativ bieten manche Systeme auch Schnittstellen an, um eine SMS zu schicken, diese kosten jedoch Gebühren.

aycspush vereinigt Vorteile aus beiden Bereichen. Die Generierten Nachrichten werden per E-Mail an das aycspush System gesendet, was eine hohe Kompatibilität zu unterschiedlichsten Zielsystemen gewährleistet, zum anderen werden die Nachrichten mittels Apples Push Dienst auf das iPhone, iPad oder iPod Touch gepusht und sind somit quasi sofort beim Admin.

Wie läuft das ganze nun ab?

Als erstes muss die App gekauft werden (0,79 Cent im AppStore)

Nach dem ersten Start der App wird gefragt, ob die App push Nachrichten senden darf, diese Frage muss mit Ja beantwortet werden.

Über die Info Seite erhält man nun die eindeutige Adresse seines Gerätes in Form einer E-Mail Adresse. diese setzt sich aus einem eindeutigen Device Token und der Endung @aycspush.com zusammen. Diese Adresse kann ab jetzt in allen erdenklichen Scripten oder Geräten als Adresse für Statusmeldungen, Probleme oder Warnungen genutzt werden.

Empfangene Nachrichten erscheinen zum Einen als Push Meldung auf dem Home Screen, können zum Anderen auch in der Anwendung selbst aufgerufen werden, wobei auch Details zur Nachricht ersichtlich sind.

aycspush App Ansicht

Alles in Allem eine feine runde Sache

Update 2014:
Mittlerweile wird Aycspush nicht mehr aktiv entwickelt, ob Nachrichten noch zugestellt werden, vermag ich nicht zu sagen, da ich nicht mehr in diesem Bereich tätig bin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.