Svn über SSH Tunnel sichere Versionierung

 subclipse

Wer an einem etwas größeren Softwareprojekt arbeitet, an dem mehrere Entwickler beteiligt sind kommt an einer Versionierung nicht vorbei.

Besonders beliebt ist subversion (svn) welches mittels verschiedenen Freewaretools zugreifbar ist. Auch für die freie Entwicklungsplattform Eclipse gibt es Plugins wie z.b. subclipse.

Wenn das svn repository aufgesetzt wird sind folgende Schritte notwendig:

  1. SVN installieren(Debian Linux)
    apt-get install subversion
  2. Repository anlegen
    1. mkdir /srv/svn/ (Verzeichniss anlegen)
    2. svnadmin create /srv/svn/ (Subversion Infos hinterlegen etc.)
  3.  User anlegen
    1. adduser (siehe entsprechende Man Page)
    2. addgroup subgroup (Gruppe hinzufügen)
    3. chgrp subgroup o-rwx /srv/svn/ (Ordner der Gruppe zuordnen)
    4. chmod -R g+rw /srv/svn (Gruppe darf lesen schreiben)
    5. adduser neuerBenutzer subgrou (User der Gruppehinzufügen)
  4. Anlegen der Verzeichnisse im Verzeichniss:
    1. mkdir /srv/svn/test
  5. Starten des Servers
    1. srvserve -t (damit wird der svn über ssh getunnelt)
  6. Ab jetzt wird vom Client gearbeitet
    1. svn import Projekt svn+ssh://rechneradresse/srv/svn/test -m „Beschreibung der Änderungen“ (dadurch werden die ersten Files hinzugefügt.

    2. Nun kann im gewünschten Tool wie z.B. Subclipse die Adresse eingepflegt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.