Bing webmaster center

Bing Webmaster Central Screenshot

Bing Webmaster Central Screenshot

Die neue Microsoft Suchmaschine Bing ist nun ein paar tage alt und für den tüchtigen Webmaster beginnt die Arbeit. Zentrale Anlaufstelle für eine Suchmaschinenoptimierung für Bing ist das Bing Webmaster Center.

Zur Nutzung ist eine Windows Live ID nötig, welche bei Bedarf aber sehr schnell angelegt ist. Wie aus den Google Webmaster Tools muss sich der Webmaster einer Seite erst als solcher verifizieren, dies kann über zwei Wege erledigt werden:

XML file authentication
Dabei wird  eine neue Datei mit XML Inhalt im Webspace root unter definierter Stelle hinterlegt.

Meta tag authentication
Hierbei wird ein Tag in den Header der Seite eingefügt, der beispielhaft so aussieht:
<meta name=“msvalidate.01″ content=“ABCDFASDASDFRERWR§“ />

Nach der Validierung stehen folgende Funktionen zur Verfügung:
  • Summary (Zusammenfassung)
  • Profile  (Einstellungen)
  • Crawl Issues (Crawling Fehler)
  • Backlinks (Eingehende Links)
  • Outbound Links (Ausgehende Links)
  • Keywords (Schlagwörter)
  • Sitemaps
Die Funktionen sind selbsterklärend und bieten alles nötige. Die Aufmachung ist dabei an Google angelehnt, in manchen Details gar besser gelöst.

Webseite mit CSS iPhone optimieren

Webseiten werden mit modernen Handhelds / Smartphones immer besser und kompfortabler. Die Displaygröße bringt es jedoch mit sich, eine Webseite anzupassen. Vorbilder wie die mobile Spiegel Online Seite machen es vor. Wie kann man aber die eigene Seite dahin optimieren?

Grundlage sollte eine tabellenfreie Struktur sein, d.h. nur div Konstrukte verwenden.

Die Positionierung und Gestaltung der Informationen geschieht also über eine externe CSS Datei.

Als Beispiel kann oneclickbutton.de genutzt werden. Alle sichtbaren Boxen sind <div> Einheiten, welche über eine style.css Datei positioniert werden.

Für Handheld- / iPhone-Geräte wird nun eine handheld.css Datei angelegt. Dort wird die Breite der anzuzeigenden Informationen auf 300 begrenzt. Somit ist noch Platz für 10 px Rand auf der linken Seite.

Nicht wirklich brauchbare Informationen werden über visibility: hidden; ausgeblendet.

Als letzter Schritt wird in der index.php File die Zeilen:

<link rel=“stylesheet“ media=“only screen and (max-device-width: 480px)“ href=“handheld.css“ type=“text/css“ />


<link rel=“stylesheet“ type=“text/css“ href=“handheld.css“ media=“handheld“/>


<meta name=“viewport“ content=“width=320; initial-scale=1.0; maximum-scale=1.0; user-scalable=0;“/>

eingefügt.

Damit wird dem Benutzer das zoomen deaktiviert, ist durch die Anpassung auch nicht mehr nötig. Andere Handheld Geräte werden ebenso die handheld.css nutzen, sofern sie sich als media=“handheld“ zu erkennen geben.

Eine solche Anpassung bedarf bei sauberem CSS Layout maximal eine Stunde und hat eine weitere Zielgruppe an Nutzern zur Folge.

Weiterführende Links zum Thema:

http://developer.apple.com/webapps/

http://www.frogg.ch/2008/03/10/website-optimieren-fur-iphone/

http://www.kulturbanause.de/?p=204

http://aktuell.de.selfhtml.org/artikel/css/mobile-endgeraete/

Automatische Weiterleitung mit php html javascript

Mittels dem folgenden Codeschnippsel lässt sich eine Weiterleitung mittels PHP realisieren durch Nutzung des Headers bzw. der header() Funktion.

<?php
header("Location: http://www.alexanderjaeger/");
exit();
?>

In HTML lässt sich sowas folgendermaßen umsetzen:

Dabei gibt die Zahl an, nach wievielen Sekunden weitergeleitet werden soll.

In Javascript würde es so aussehen:

<script type="text/javascript">
  window.location.href='https://www.alexanderjaeger.de/';
</script>

Dabei ist zu beachten, dass bei deaktiviertem Javascript keine Weiterleitung erfolgt.